Über Schweizer cHanf

Bauernhanf-Felder erstrecken sich von den reinen Wäldern St. Gallens bis zu den sonnenverwöhnten Hängen des Tessins, von den Tälern Graubündens bis zu den fruchtbaren Böden des Mittellandes.

Anders als im EU-Raum ist in der Schweiz der Anbau von Bauernhanf frei geblieben, so auch die landwirtschaftliche und gewerbliche Nutzung: «Ich gehe davon aus, dass Bauernhanf erlaubt ist. Es ist eine vielseitig nutzbare Pflanze», sagte ETH-Agronom Maissen im Ständerat, Wintersession 2001.

Durch diese Einmaligkeit des Landesrechts ist die Schweiz führend im entstehenden Markt für Bauernhanfprodukte und zugleich ein Vorbild für andere Länder.

Bauernhanf – eine nützliche Pflanze mit einer Vielzahl einmaliger, wertvoller Eigenschaften.

Bauernhanf ist der Welt erster nachwachsender Rohstoff für die Lebensnotwendigkeiten von Essen, Fasern, Futtermitteln, Medizin und Treibstoff.

Bauernhanf ist die ultimative ökologische Feldfrucht. Davon profitieren alle, Mensch und Vieh, Landwirtschaft und Gewerbe.

SanaSativa®-Bauernhanf ist eine anbautechnisch problemlose Ackerkultur. Die guten Gehalte der Bauernhanfpflanze zeugen für ein energiereiches Futter mit hoher Strukturwirksamkeit:

Vollpflanze 
gehäckselt
Würfel
(Bauernhanfblüten 25%
und Gerste 75% )
Ertrag/ha33 Tonnen
Trockensubstanz28,4 %
Rohprotein158 g/kg TS118 g/kg TS
Rohfett128 g/kg TS95 g/kg TS
Rohfaser311 g/kg TS65 g/kg TS
NEL6,2 MJ/kg TS6,5 MJ/kg TS
NEV5,9 MJ/kg TS7,0 MJ/kg TS
APD110 g/kg TS85 g/kg TS
Ca29 g/kg TS
P6,2 g/kg TS
K25,9 g/kg TS
Eisen335 mg/kg102 mg/kg
Analysen UFA