Schweizer Fernsehen SFI 03.09.2008

Mit Hanf gegen Feuerbrand




Mit Hanf gegen Feuerbrand

Mit Hanf gegen Feuerbrand
Die Bakterienkrankheit Feuerbrand hat fast in der ganzen Schweiz Obstbäume befallen. Seit diesem Jahr ist es erlaubt, Streptomycin zu spritzen. Einige Bauern wollen dieses Antibiotikum aber nicht verwenden und werden erfinderisch: Hanfblüten sollen gegen den Feuerbrand helfen. Nach ersten erfolgreichen Tests will nun auch der Bund Versuche mit Hanf durchführen.

 

 

 

Durch exaktes Ausreissen der befallenen Infektionen des Feuerbrands und Behandlung mit Hanf sind alle Bäume in bester Verfassung. Ich finde keine einzige Infektion” (protocole inspecteur feu bactérien canton de Thurgovie, 2008).